Loading...

Was ist wichtig für Deinen Flyer?

Home/Flyer/Was ist wichtig für Deinen Flyer?

Im letzten Beitrag habe ich Dir die verschiedenen Orte für Deine Flyer erklärt. Diesmal gehen wir an den nächsten Schritt und schauen, was Du alles vorher für Deinen Flyer planen musst.

Dazu gehören bestimmte Dinge, die man schnell vergisst. Diese sind jedoch für den Flyer wichtig.

 


Ein Flyer muss nicht nur gut aussehen

Das Aussehen Deines Flyers ist der erste Eindruck, den Deine Zielgruppe einfängt. Deswegen musst Du darauf auch einen besonderen Wert legen.

Aber es ist einfach nicht alles.

Bei der Entwicklung eines Flyers kommen weitere Punkte hinzu, die beachten werden müssen.

Du hast das Glück, dass es für Dein Unternehmen immer ziemlich gleich ist. Hast Du einmal die wichtigen Punkte festgelegt kannst Du fast alles davon für alle Flyer durchgehen nutzen.

Auch diese Dinge kannst Du in Deinem Design-Manual mit fest halten. Dann hast Du alles zusammen an einem Punkt.

 

Was ist alles wichtig für Deinen Flyer?

Wie gesagt, es gibt neben der Gestaltung des Flyers noch andere Punkte die wichtig sind.

Diese Dinge sollten auf Deinem Flyer vorhanden sein:

  • Kontaktdaten: Wie kann Dich Deine Zielgruppe erreichen? Webseite, Adresse, E-Mail, Telefonnummer, Facebook und Co. Auch dabei darauf achten, dass nicht zu viele Daten dort stehen. Dies würde Deine Zielgruppe verwirren. Deswegen nur die wichtigstens. Vielleicht auch angepasst an die Zielgruppe. Nicht alle Menschen nutzen nur die Sozialen Netzwerke.

  • Standardinformationen: Damit meine ich zum Beispiel Dein Logo, der Name Deines Unternehmen, ein AnsprechpartnerIN (falls vorhanden), wichtige Hinweise bzw. Zeichen (TÜV geprüft). Etwas, was wichtig ist und auf jedem Werbemittel vorhanden sein sollte.

  • Gesetzliches: Für Gewinnspiele oder andere Aktionen schränkst Du bestimmte Dinge vielleicht ein. Dabei musst Du ebenfalls grundlegende Dinge beachten. Zeiträume eingrenzen etc.

  • Termine, Orte und Daten: Wann findet eine Aktion, Messe oder sonstiges statt? Was muss Deine Zielgruppe dafür tun? Erkläre es kurz, einfach und präzise.

 

Ebenfalls solltest Du folgende Dinge planen:

  • Zeitraum: Wann soll der Flyer verteilt werden? Wie lange soll das ganze laufen? Ist es eine zusammenhängende Kampagne und der Flyer ein Teil davon? Wann muss der Flyer dann während der Kampagne eingesetzt werden?

  • Budget: Vorab solltest Du Dir Angebote einholen. Dazu zählt die Grafikerin, die Druckkosten, Verteilungskosten (falls Du es nicht selbst verteilst, aber dann solltest Du Deine Zeit berechnen), Platzierungskosten (Verteiltung über Post, Zeitung). Je nach den Kosten kannst Du dann auch entscheiden, ob sich das ganze für Dich rentiert. Es lohnt sich aus meiner Sicht nicht, nur einmal im Jahr einen Flyer an 100 Personen zu verteilen. Deswegen rate ich in manchen Fällen auch von einem Flyer ab. Flyer sollten in höherer Auflage und gezielt verteilt (gestreut) werden, da eben ein Streuverlust vorhanden ist. Dies ist jedoch bei jeder Art von Werbung mit einzuplanen.

  • Auswertung: Hat sich die Flyeraktion gelohnt? Wie möchtest Du die Auswertung später machen? Gibt es vielleicht etwas, was deine Zielgruppe an Dich zurück geben kann oder einen Gutschein, der online eingegeben werden kann? Dadurch kannst Du verfolgen, wieviele sich mit Deinem Flyer auseinander gesetzt haben.

  • Beteiligte Personen: Wer erstellt in Deinem Unternehmen die Informationen für den Flyer? Welche Grafikerin engagierst Du? Kann sie den Druck mit anbieten oder macht dies eine Druckerei? Durch welche Firma wird der Flyer verteilt? Wer ist für alle Personen in Deinem Unternehmen die Ansprechpartnerin?

 

Was musst Du im Bezug auf den Wettbewerb planen?

  • Markt/Vergleichbare Angebote: Kennst Du den Markt für Dein Angebot? Kennst Du Deine Konkurrenz? Wie wird Deine Dienstleistung am Markt angeboten? Wie kannst Du es anders machen und Dich dadurch hervorheben? Diese Dinge solltest Du allgemein wissen, doch für Deinen Flyer kannst Du noch mal konkreter schauen, was der Markt anbietet.

  • Image: Wenn Du den Flyer herausbringst, wie wird dies Dein Image verändern? Wird es in eine andere Richtung geformt? Möchtest Du durch den Flyer etwas Neues kommunizieren? Dein Image wird mit jedem neuen Werbemittel weiter ausgebaut. Deswegen solltest Du immer schauen, was Du der Welt von Deinem Unternehmen zeigen möchtest.

  • Umgang mit Deiner Zielgruppe: Wie geht der Wettbewerb mit Deiner Zielgruppe um? Welche Wortwahl nutzen sie zum Beispiel, um ihre Angebote zu bewerben? Kannst Du anders mit Deiner Zielgruppe umgehen, um Dich hervorzuheben? Besserer Service zum Beispiel.

 

Was musst Du im Bezug auf das Design beachten?

  • Corporate Design: Das musste ich natürlich erwähnen. Ja, das Corporate Design Deines Unternehmens sollte sich auch in Deinem Flyer zeigen. Wenn Deine Grafikerin es kennt, dann weiß sie, wie sie es für Deinen Flyer nutzen kann. Falls nicht, dann zeige ihr Deine Werbemittel oder schicke ihr einfach Dein Design Manual zu. Solltest Du den Flyer selbst entwickeln, dann achte darauf, dass Du die Elemente Deines Corporate Design einsetzt. Farben, Schriftart, Formen und Bilder sind dabei wichtig.

  • Design des Themas: Das jeweilige Thema braucht vielleicht ein anderes Design. Bei Aktionen muss etwas hervorgehoben werden. Wie möchtest Du das ganze umsetzen? Das kannst Du jetzt schon einmal ganz grob vorplanen.

 


So viel muss ich planen? Für einen Flyer?

Ja. Du musst natürlich erstmal gar nichts. Aber, wenn Du diese Dinge einmal vorgeplant hast, dann wird Dir vieles bei der Gestaltung später einfacher fallen.

Jeder dieser Punkte hilft Dir, Dich konkreter mit Deiner Werbung auseinander zu setzen.

Viele der Punkte lassen sich später bei Deinen weiteren Flyern verwenden.

Grob gesagt solltest Du folgende Punkte planen:

  1. Informationen im Flyer, die Deiner Zielgruppe erklären worum es geht.

  2. Anhaltspunkte von Deinem Unternehmen, um das “Drumherum” im Blick zu behalten.

  3. Wettbewerbsanalyse machen, um zu wissen wie Du Deinen Flyer “anders” wirken lässt.

  4. Designelemente strukturieren, um später bei der Gestaltung zu wissen, was an Elementen wichtig ist und nicht vergessen werden sollte.

Um Dir die ganze Planung leichter zu machen gibt es auch diesmal wieder eine Checkliste zum Downloaden. Dort sind alle 4 Punkte auf einzelnen Seiten.

[mailmunch-form id=”312197″]

Das ganze sieht nach viel Arbeit aus, die sich allerdings lohnt. Deine Werbung solltest Du allgemein soweit vorplanen, wie es geht. Das machen große Unternehmen zum Beispiel immer. Dort werden mindestens ein Jahr der Werbung vorgeplant.

Um einen Anfang zu finden kannst Du also wenigstens mit Deinem nächsten Flyer beginnen. Versuche einfach jeden Punkt einmal zu überdenken. Schon alleine das wird Dir die Augen öffnen und Dich noch mal auf andere Ideen bringen.

Ich gehe diese Punkte ebenfalls bei den Flyern für meine Kunden durch. Jedenfalls soweit ich das kann. Dadurch lerne ich das Unternehmen besser kennen, schaue mir bewusster die Situation am Markt an und konzentriere mich auf die wichtigen Elemente des Designs.

 


Hast Du Fragen oder Ideen zur Planung?

 

About the Author:

Hey, ich bin Verena - Unternehmerin, Grafikdesignerin und Bloggerin. Ich helfe Businessladys wie dir ein Design zu finden, welches deine Traumkunden inspiriert! Vor 6 Jahren begann mein Weg als Selbständige Grafikdesignerin. Mit 22 Jahren machte ich mich Selbstständig und stolperte damit in das größte Abenteuer meines Lebens...

2 Comments

  1. […] Was ist wichtig für Deinen Flyer? […]

  2. […] Welche wichtigen Dinge musst Du vorher bedenken? Infos, Konkurrenz, Zielgruppe, Botschaft, Budget und Zeit etc. -> Zum Beitrag hier klicken <- […]

Leave A Comment