Loading...

Warum das Ziel für Deinen Flyer wichtig ist!

Home/Flyer/Warum das Ziel für Deinen Flyer wichtig ist!

Ich irre umher, immer auf der Suche nach einer Lösung für meine Probleme. Ob bewusst oder unbewusst, ich wünsche mir, dass sich mir etwas in die Hände legt, was meine Probleme löst.

Wie wärs, wenn Dein Flyer mir die Lösung zeigt? Wenn Dein Flyer mich zum Ziel führt?

 


Zieh mich ran, zeig mir was und verführ mich!

Deine Ziele mit einem Flyer sollten genau diese drei Dinge sein:

  • Anziehend wirken (Design)

  • Inhalt zeigen (Information klar und deutlich)

  • Verführung (Zielgruppe zur Aktion bringen)

Es steckt mehr Leidenschaft in einer Werbung, als Du dachtest oder?

Die drei Punkte hören sich nach einer heißen Affäre an, sind aber genau die Dinge, die Dich näher zu Deiner Zielgruppe bringen.

Das Design Deines Flyers muss ansprechend für Deine Zielgruppe sein und sie heran ziehen. Sie muss sich wünschen, mehr zu erfahren. Ja, schon gierig darauf sein, mehr zu finden. Denn nur ein schöner Farbton alleine macht Deinen Flyer nicht nützlich.

Der Inhalt ist ebenfalls wichtig. Er muss klar und deutlich formuliert sein. Ich bin ebenfalls dafür, Deinen Inhalt so einfach wie möglich zu halten. Nicht zu viel Text oder zu viele Bilder. Einfach, klar und schnell erfassbar.

Stimmen die ersten beiden Punkte, dann kann Deine Verführung beginnen. Im nächsten Schritt erfolgt die Aktion Deiner Zielgruppe. Und genau hier musst Du ansetzen.

Was soll Deine Zielgruppe jetzt tun?

  • Soll sie Dich ins Herz schließen?: Dein Hauptziel ist in diesem Fall der Aufbau Deines Image.

  • Soll sie ein Produkt kaufen? Eine Dienstleistung in Anspruch nehmen?: Dein Hauptziel ist der Verkauf eines Produktes / einer Dienstleistung.

  • Soll sie Dein neuer Kunde werden?: Dein Hauptziel ist die Neukundengewinnung

  • Soll sie auf etwas aufmerksam werden?: Dein Hauptziel ist die Verbreitung einer Information z.B. eine Veranstaltung, Neueröffnung

Dein Flyer beinhaltet im großen und ganzen also immer ein Hauptziel.

Dieses Hauptziel solltest Du als erstes für Dich erkennen, da Du daraus die wichtigstens Inhalte für den Flyer ableiten kannst.

 

 

Wie Du das Hauptziel sinnvoll einsetzt

Du hast das Hauptziel für Deinen Flyer festgelegt. Jetzt willst Du es natürlich durch Deinen Flyer sichtbar machen.

Dazu ist es wichtig, dass Du genau festlegst, welche Unterziele für Dich und Deine Zielgruppe bestehen.

Beispiel:

  • Dein Hauptziel ist es, mehr Kunden zu bekommen.

Die Frage ist jetzt, was musst Du tun, um mehr Kunden zu bekommen? Dabei ist es wichtig, dass Du Dich erst einmal darauf konzentrierst, wen Du genau ansprichst. Wieder sind wir bei der genauen Zielgruppe! -> Nutze zum Finden Deiner Zielgruppe meinen Zielgruppenfinder: Zum Beitrag hier klicken!

Wenn Du weißt, wen Du ansprechen möchtest, dann kannst Du direkt loslegen und die kleineren Ziele vom Hauptziel aufbauen.

In dem Fall könnten diese sein:

  • Etwas Dich zeigen

  • Dein Unternehmen zeigen

  • Mehr über Deine Leistungen zeigen

  • Botschaft übermitteln

  • Guten ersten Eindruck schaffen

  • Klarheit, Einfachheit und Struktur zeigen

  • Interesse wecken

Nächste Frage: Welches Ziel soll Deine Zielgruppe verfolgen, wenn sie den Flyer in der Hand hält?

  • Mit Dir in Kontakt treten: Das schließt zum Beispiel ein kostenloses Beratungsgespräch, eine Nachricht schreiben oder Dein Geschäft besuchen mit ein.

  • Deine Webseite ansehen und dort eine Aktion durchführen: Dies kann z.B. ein kostenloses Produkt zum Downloaden sein oder eine Anmeldung zu etwas. So hast Du auch gleich eine E-Mailadresse und kannst dort auf Wunsch Deiner Zielperson einen Newsletter hinschicken.

  • Einen Gutschein nutzen: Der Gutschein ist ein zusätzlicher Anreiz zum Kauf. Dabei muss der Gutscheinbetrag gar nicht hoch sein. Schau einfach, dass ein kleiner Anreiz geschaffen wird. Dies bietet sich ebenfalls sehr bei dem Hauptziel “Produkt verkaufen” an.

  • Weitere Informationen per Post zukommen lassen: Der Flyer ist in dem Fall ein guter Einstieg, um Deiner Zielperson weitere Informationen zukommen zu lassen, wenn Sie Dir die Erlaubnis dafür gibt.

Durch die kleineren Ziele und dem herunterbrechen Deines Hauptzieles kommst Du wesentlich besser zum Kern des Flyers.

 


Bau Dir einen Plan auf!

Jetzt kannst Du Deinen Plan aufbauen. Denn nun hast Du

  1. Ein Hauptziel

  2. Deine Ziele (die Deines Unternehmen)

  3. Die Ziele für die Aktion Deiner Zielgruppe (Was soll sie tun nach dem Lesen des Flyers)

Jetzt gehst Du wie folgt vor:

Du nimmst Dir Deine Ziele und schreibst Dir die Informationen zu jedem einzelnen Ziel auf, welches Du auf dem Flyer umsetzen möchtest. Denk auch hierbei an einen einfachen Aufbau. Suche aus Deinen Informationen die Kernaussagen und wirklich relevanten Inhalte für Deine Zielgruppe heraus. Der Flyer ist ein Einblick, sozusagen der erste Schritt auf Deine Zielgruppe zu. Überschütte sie nicht von Anfang an mit zu vielen Informationen, denn das verwirrt sie nur.

Also nehme vielleicht erstmal 3-4 Ziele von Dir.

Dann gehst Du an die Ziele für die Aktion Deiner Zielgruppe. Dabei würde ich 1-2 Ziele empfehlen. Du kannst zum Beispiel ein kostenloses Beratungsgespräch anbieten und alternativ kann sich die Zielperson weitere Informationen auf Deiner Webseite holen. Auch hierbei gilt: Nicht zu viele Wahlmöglichkeiten. Das verwirrt nur und dann kommt es zu keiner Handlung.

Je weniger und klarer Deine Anleitung ist zum nächsten Schritt, desto eher wird er von Deiner Zielgruppe gemacht.

Aus diesen Informationen setzt Du Dir dann Deinen Flyer zusammen. Nutze Bilder und verführerische Überschriften, um das wichtige hervorzuheben.

Du willst direkt starten? Dann lade Dir jetzt die Checkliste herunter und fange an Deine Ziele festzulegen. Einfach E-Mailadresse eintragen und direkt downloaden!

 


Ziele schaffen Klarheit

Wenn Du ein eindeutiges Ziel für Deinen Flyer festgelegt hast, dann schaffst Du Dir und Deiner Zielgruppe Klarheit.

Es ist bei vielen Flyern, die ich sehe so, dass kein sinnvolles Ziel festgelegt wurde. Der Flyer wurde einfach mit viel Text und Bildern möglichst vollgeladen.

Diese Art von Flyern landen nicht selten in der Mülltonne. Und das war bestimmt nicht das Ziel… hoffe ich zumindest.

Die Planung Deines Flyers nimmt viel Zeit in Anspruch. Allerdings sind es wichtige Schritte, die auch ich immer wieder bei meinen Kunden anwende. So kann ich sicherer sein, dass der Flyer wirklich seinen Nutzen erfüllt.

Flyer, die für Deine Zielgruppe einen Nutzen haben, ihr eine Lösung liefern und sie zum Handeln auffordern sind wesentlich effektiver und erfolgreicher.

Deswegen fang bei Deinem Flyer mit der Planung an und gehe dann an die weiteren Schritte.

Kennst Du die anderen Beiträge zum Flyer – Spezial?

Hier findest Du alle bisher erschienenden:


Hast Du Fragen zum Thema?

Immer her damit. Schreibe sie direkt in die Kommentare!

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Tags: , |

About the Author:

Hey, ich bin Verena - Unternehmerin, Grafikdesignerin und Bloggerin. Ich helfe Businessladys wie dir ein Design zu finden, welches deine Traumkunden inspiriert! Vor 6 Jahren begann mein Weg als Selbständige Grafikdesignerin. Mit 22 Jahren machte ich mich Selbstständig und stolperte damit in das größte Abenteuer meines Lebens...

3 Comments

  1. Grit Juli 26, 2016 at 6:25 pm - Reply

    Toller Beitrag, das bringt mich echt ins grübeln über meinen derzeitigen Auftritt. Danke für die tolle Checkliste.

    • Verena Juli 27, 2016 at 7:27 am - Reply

      Danke Grit für Dein Lob und Deinen Kommentar 🙂

      Wenn Du möchtest, dann schaue ich gerne einmal über Deinen Auftritt und berate Dich dazu 🙂

  2. […] Welches Ziel verfolgst Du mit Deinem Flyer? Aktion, mehr Kunden, mehr Verkäufe eines Produktes, Informationen über Dein Unternehmen etc. -> Zum Beitrag hier klicken <- […]

Leave A Comment