Was dein Selbstwert mit deinem Erfolg als Designer zu tun hat

Home/Designer/Was dein Selbstwert mit deinem Erfolg als Designer zu tun hat
  • Was dein Selbstwert mit deinem Erfolg als Designer zu tun hat

Heute Vormittag hatte ich eine Strategie-Session mit einer Designerin. Sie hat ihr Business soweit aufgebaut, dass sie die ersten Kunden hat und jetzt anfängt ihre eigene Linie zu finden.

Sie meinte, dass sie sich viele – in ihren Augen – Profi-Designer ansieht und sich dann immer wieder fühlt, als dürfte sie noch nicht ihre Designs zeigen. Als wären ihre Designs es einfach noch nicht wert der Welt zu zeigen.

Sie hat mich in dem Moment so sehr an mich erinnert. Ich hatte es am Start der Selbstständigkeit nämlich ganz genauso. Zwischendurch kamen auch bei mir immer wieder diese Gefühle hoch.

Darum dachte ich mir, dass der heutige Beitrag perfekt für dieses Thema ist.

Wie sehr hat unserer eigener Selbstwert und unser eigenes Selbstbild einen Einfluss auf unseren Erfolg.

 


Dazu kannst du dir hier ein Video von mir ansehen und danach direkt den Beitrag weiterlesen:

 

 


Niemand sieht dich und deine Arbeiten, wenn du dich nicht zeigst

Du musst dich von dir selbst aus zeigen. Vielleicht wunderst du dich manchmal, warum Kunden verunsichert sind? Ein Punkt kann sein, dass du dich und deine Arbeiten nicht zeigst. Dadurch wissen sie nicht wie du deine Projekte gestaltest und umsetzt.

Jeder Designer hat seinen ganz eigenen Stil und damit auch eine individuelle Art Design-Projekte für Kunden zu gestalten.

Wenn du dir deine Arbeiten nimmst, die dir selbst wirklich gut gefallen, dann kannst du damit ein Portfolio aufbauen. Wenn dir selbst die Arbeiten gefallen, wird es dir auch leichter fallen sie zu zeigen.

Falls du unsicher bist, dann kannst du mit mir in einer Strategie-Session dein Portfolio ansehen und wir gehen durch, welche Projekte auf jedenfall in dein Portfolio gehören.

 


Bist du es dir selbst wert?

Wie stehst du zu dir selbst? Der Grund, warum du dich selbst von deinem Erfolg als Designer abhältst bist in vielen Fällen einfach du selbst.

Du denkst Dinge wie:

  • Ich bin noch nicht soweit

  • Ich bin nicht gut genug

  • Ich darf mich noch nicht zeigen, weil …

Es gibt viele Gedanken, die dich davon abhalten dich aktiv deinen potenziellen Kunden zu zeigen. Spannend ist dabei immer wieder der Punkt, dass du dadurch oft die falschen Kunden anziehst.

Denn die Kunden, die mit dir zusammenarbeiten würden erkennen einfach nicht welche Art von Designs du für sie gestalten kannst.

Es ist deine Aufgabe dich zu zeigen.

Wenn du merkst du hast diese negativen Gedanken, dann schau sie dir einmal genauer an und guck woher sie kommen.

Danach kannst du ganz langsam versuchen immer wieder Stück für Stück über sie hinwegzugehen und deine Designs zu zeigen. Damit zeigst du auch dich selbst. Du wirst sehen, dass du so nach und nach immer mehr die Kunden anziehst, die zu dir passen und mit denen du gerne zusammenarbeitest.

Das schöne ist, dass du so eine Art Kreislauf aufbaust.

  • Du zeigst dich und deine Designs

  • Die Kunden, mit denen du gerne zusammenarbeiten willst kommen zu dir

  • Du hast Spaß an deiner Arbeit

  • Du zeigst gerne deine Designs und baust dir ein wunderschönes Portfolio auf

  • Das ziehst dann wieder die neuen Kunden an, mit denen du arbeiten willst

Es dauert etwas, bis es wirkt, aber genau so kann es entstehen, wenn du bereit bist dich zu zeigen.

 


Warum du dich von Profis inspirieren lassen solltest

Ich sage extra inspirieren, denn du solltest niemanden genau nachmachen oder kopieren. Deine eigene wunderschöne Einzigartigkeit geht dann nämlich sehr schnell verloren.

Du wirst dich vielleicht am Anfang ganz toll fühlen, weil du es genauso machst wie der Profi, aber am Ende immer mehr spüren, dass es nicht du bist die dahinter steht.

Diese Verbindung zu deiner Persönlichkeit, zu deiner Art und deinem Stil machen dich einzigartig und damit so unverwechselbar unter uns Designern. Ich mag es genau deswegen mich mit vielen Designerinnen auszutauschen. Wir sind alle unterschiedlich!

Du kannst dir also deine Profis ansehen und dich von ihnen inspirieren lassen. Das mache ich auch, um mich auf neue Ideen zu bringen. Dann schaust du, was du davon wie umsetzen willst.

In deiner Art und Weise und in deinem eigenen Tempo.

 


Wie ist deine Meinung zum Thema? Kennst du auch diese Ängste und zweifelst manchmal an dir? Schreib es mir in die Kommentare 🙂

About the Author:

Hey, ich bin Verena – Unternehmerin, Grafikdesignerin und Bloggerin.
Ich helfe Businessladys wie dir ein Design zu finden, welches deine Traumkunden inspiriert!
Vor 6 Jahren begann mein Weg als Selbständige Grafikdesignerin. Mit 22 Jahren machte ich mich Selbstständig und stolperte damit in das größte Abenteuer meines Lebens…

Leave A Comment