Wie Du Deinen Flyer planst und entwickelst! – Spezial

Home/Flyer, Spezial/Wie Du Deinen Flyer planst und entwickelst! – Spezial

Es wird mal wieder Zeit für ein Spezial findest Du nicht auch?

Diesmal zeige ich Dir den Prozess der Entwicklung eines Flyers einmal genauer.

Was musst Du bei der Planung, Gestaltung und Entwicklung Deines Flyers beachten?

 


 

Was ist ein Flyer?

Ein Flyer ist aus Papier. Das kam jetzt überraschend für dich oder? 😉

Also ein Flyer ist entweder 1-seitig, 2-seitig oder mit noch viel mehr Seiten ausgestattet. Ab vier Seiten sagt man dann auch Folder.

Ein Flyer ist dafür da, dass Du Deine wichtigsten Informationen kurz und einfach für Deine Zielgruppe sichtbar machen kannst. Deine Zielgruppe kann sich schnell Informationen über Dich und Dein Unternehmen holen und sich den Flyer zum Beispiel ins Büro oder Zuhause hinlegen. Flyer sind super für Veranstaltungen, Mailings, Zeitungsbeilagen oder als weitere Information zum Mitnehmen nach einem Gespräch. Es gibt noch viel mehr Einsatzmöglichkeiten, die ich in einem weiteren Beitrag zum Spezial für Dich genauer erkläre.

Ein Flyer kann in vielen verschiedenen Größen gedruckt werden. Grenzen gibt es dabei nicht.

Die Auswahl des Papieres ist für den Flyer sehr wichtig, da dies hinterher auch ein Qualitätszeichen ist. Für verschiedene Bereiche des Verteilens bieten sich auch verschiedene Papierarten und Papiergewichte an. Deswegen ist es nicht sinnvoll für einfach alles die gleiche Art von Papier und Grammatur zu verwenden.

Flyer sind die Überbringer Deiner Botschaft und Leistungen. Du kannst damit Angebote übermitteln oder Dich vorstellen. Es gibt viele Ideen für Flyer. Nicht immer muss es nur ein Angebot sein. Du kannst auch witzige Flyer erstellen, um einfach die Aufmerksamkeit zu erregen. Ein Flyer wird meistens in Din Lang erstellt. Doch ich nutze viele weitere Formate und Ausführungen, um Abwechslung zu bieten und aus den üblichen Formaten herauszustechen. Natürlich verrate ich Dir in den weiteren Artikeln auch meine eigenen Lieblingsformate für Flyer.

 

Brauchst Du einen Flyer?

Wenn Du hier schon länger mit liest kannst Du diese Frage vielleicht selbst beantworten. Falls nicht:

Es kommt ganz darauf an, wo sich Deine Zielgruppe aufhält. Ja, da ist sie wieder – Deine Zielgruppe.

Wir beide kommen einfach nicht um sie herum.

Solltest Du wirklich nur Online arbeiten und niemals Außerhalb der Onlinewelt zu Deiner Zielgruppe Kontakt haben, auch nicht in Postform, dann brauchst Du keinen Flyer.

Ich empfehle allerdings immer wieder sowohl Online als auch Offline zu werben. Einfach aus dem Grund, da Du so Deine Zielgruppe noch besser greifen kannst. Denn auch, wenn wir immer wieder denken, dass alle Menschen nur noch Online unterwegs sind, ist dies nicht der Fall. Viele von uns nutzen kaum das Internet oder sehen sich lieber die Welt Offline an. Einen Flyer können sie deswegen wunderbar in der Hand halten und lesen. Ich liebe es ja das Papier anzufassen und ja, auch am Papier zu schnuppern (Berufskrankheit). Frisch gedruckte Werbemittel oder auch Bücher haben so einen schönen Duft. Für mich.. 😉

Deswegen solltest Du Dir Gedanken darüber machen, ob Du nicht lieber auch Deine Zielgruppe durch einen Flyer bewirbst. Ich habe damit bisher gute Erfahrungen gemacht, wenn ich die Flyer gezielt eingesetzt habe.

 


 

Welche wichtigen Dinge solltest Du bei der Planung, Gestaltung und Entwicklung Deines Flyers beachten?

Schon vor dem Entwerfen des Designs für Deinen Flyer fange ich mit der Planung des ganzen an.

Einiges muss dabei beachtet werden, damit Design, Papier und Größe des Flyers gezielt genutzt werden können.

Um Dir einen besseren Einblick in meine Arbeitsweise zu geben, werde ich in den nächsten Wochen dieses Spezial zum Thema Flyer nuzten, um Dir die einzelnen Schritte genau zu erklären. Solltest Du Fragen haben kannst Du mir diese gerne stellen.

Folgende Dinge solltest Du für Deinen Flyer beachten:

  1. Für was wird Dein Flyer gebraucht? Messe, Postsendungen, Aktionen etc.  -> Zum Beitrag hier klicken <-

  2. Welche wichtigen Dinge musst Du vorher bedenken? Infos, Konkurrenz, Zielgruppe, Botschaft, Budget und Zeit etc. -> Zum Beitrag hier klicken <-

  3. Welches Ziel verfolgst Du mit Deinem Flyer? Aktion, mehr Kunden, mehr Verkäufe eines Produktes, Informationen über Dein Unternehmen etc. -> Zum Beitrag hier klicken <-

  4. Was ist die Kernbotschaft Deines Flyers und wie findest Du sie? Was willst Du Deiner Zielgruppe überhaupt sagen?

  5. Was musst Du beim Aufbau des Layouts beachten? Grundaufbau, Abstände, Platzierungen etc.

  6. Wie kannst Du Schrift wirkungsvoll einsetzen? Schriftwirkung, Schriftauswahl, Schriftgrößen, Wichtigkeit etc.

  7. Wie setzt Du Bilder ein und welche Bilder sind für Dich sinnvoll? Wirkung von Bildern, Produktbilder, Personenbilder, Emotionen, Fotografen oder selbst machen etc.

  8. Wie machst Du die Datei des Flyers fertig für den Druck? Druckformate, Beschnitt, Farben, Schriften, Vektoren, Bilder etc.

  9. Welche Größe, welches Papier und welche Druckart sind für Dich sinnvoll? Formate, Seitenanzahl, Papierarten, Veredelungen, Druckarten etc.

Jeder Bereich erhält einen eigenen Beitrag. Einfach aus dem Grund, da ich für Dich den Prozess tiefgehender erklären möchte. Jeden neuen Beitrag verlinke ich hier für Dich. Du kannst also diesen Artikel abspeichern und als Quelle für die Erstellung Deiner Flyer verwenden.

Am Ende stelle ich Dir mein Wissen als E-Book zum kostenlosen Download bereit. Dann kannst Du es immer für Deinen neuen Flyer nutzen.

 


Wichtig für jeden Deiner Flyer:

Vorhin habe ich wieder unsere liebe Zielgruppe erwähnt. Wie Du diese findest, dass kannst Du übrigens hier in meinem Artikel herausfinden: Zielgruppe finden

Jetzt kommen wir zu meinem zweiten Lieblingswort oder Wörtern: Corporate Design!

Egal was Du über Grafikdesign lernst. Egal, ob Dir etwas super gefällt. Wichtig ist, dass Du Deine Werbung nach dem Design Deines Corporate Design entwickelst. Du kannst damit ein wenig spielen, aber die Grundelemente sollten sich in Deiner Werbung wiederfinden lassen.

 

++ Du hast keine klare Linie in Deinem Design und brauchst Hilfe bei der Entwicklung? Dann arbeite mit mir zusammen! ++

 

Denn nur so kann Dich Deine Zielgruppe wieder erkennen. Ansonsten bist Du irgendein Unternehmen in einer riesigen Masse und niemand verbindet Deine Werbung mit Dir.

Ich sage Dir diese Dinge immer wieder, damit sie sich in Dir festbrennen. Ich könnte jetzt auch noch Botschaft, Geschichte und Charakter Deines Unternehmen einwerfen, aber das spare ich mir für später auf.

Je mehr Du diese Sachen verinnerlichst, desto leichter wirst Du sie für Dich und Dein Unternehmen nutzen können. Das ist wichtig, um Dein gesamtes Design in einer klaren Linien erscheinen zu lassen und dadurch einzigartig zu sein.

 


Jetzt meine Frage:

Hast Du Fragen zum Thema?

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Tags: , |

About the Author:

Hey, ich bin Verena - Unternehmerin, Grafikdesignerin und Bloggerin. Ich helfe Businessladys wie dir ein Design zu finden, welches deine Traumkunden inspiriert! Vor 6 Jahren begann mein Weg als Selbständige Grafikdesignerin. Mit 22 Jahren machte ich mich Selbstständig und stolperte damit in das größte Abenteuer meines Lebens...

One Comment

  1. […] Startbeitrag: Wie Du Deinen Flyer planst und entwickelst! – Spezial […]

Leave A Comment